das mCore-Board

mCore

Inhaltsverzeichnis

 

 

 

Der mCore ist ein Mikrocontroller basierend auf dem Arduino Uno. Er wurde mit verschiedenen On-Board-Sensoren, mit vier Rj-25 Buchsen (genormte Buchse) und zwei Motoranschlüssen ausgestattet. Außerdem besitzt er einen Ein-/ Ausschalter und einen Anschluss für ein wireless Module (Bluetooth/ 2.4G). Er wurde entwickelt um Kindern und Anfängern den Einstieg in die Steuerungselektronik zu erleichtern. Die Programmierung erfolgt mit der grafikorientierten Umgebung mBlock eine optimierte Version von Scratch.

Ausstattung


Motoranschluss


Um zu vermeiden, dass ein Sensor mit der falschen Spannung betrieben wird, wurde bei dem mCore auf die Treiberanschlüsse verzichtet (rot). Stattdessen ist der Treiber im Board verbaut, wodurch die Motoren direkt angeschlossen werden.

RJ25-Buchse


Bei der RJ25-Buchse handelt es sich um eine genormte Steckverbindung die Ursprünglich bei Telefonen Verwendung fand. Der Vorteil liegt in einem einfachen und sicheren Anschluss der Module, wodurch eine unkomplizierte modulare Bauweise gewährt wird. Sowohl die On-Board-Buchsen, als auch die der Module sind Farbig gekennzeichnet, was das Anschließen erleichtert.
In der folgenden Tabelle sind die unterschiedlichen Farben und deren Bedeutung aufgeführt.

Farbe Bedeutung Beispiel Module
rot An diesem Anschluss liegt die Versorgungsspannung (6-12 VDC) an Me Motortreiber
Me servo Treiber
gelb Einseitige digitale Schnittstelle Ultraschallsensor
RGB-LED
blau Zweiseitige digitale Schnittstelle 7-Segment-Anzeige
Linienfinder
grau Serielle Hardware-Schnittstelle Bluetooth-Modul
schwarz Ein- und Zweiseitige analoge Schnittstelle Joystick
Potentiometer
weis Datenbus IIC Gyro-Sensor

Taster


Der Taster ist frei Programmierbar und kann beispielsweise dazu benutzt werden, um zwischen einzelnen Modi hin und her zu schalten.

IR-Emitter und Sender


Der mBot wird mit einer Infrarotfernbedienung geliefert, mit der er gesteuert werden kann. Es ist aber auch möglich, zwei Roboter mit Hilfe der Infrarotstrahlen miteinander kommunizieren zu lassen.

Lichtsensor


Der eingebaute Lichtsensor kann die Intensität des einfallenden Lichtes messen.

Buzzer


Mit dem kleinen Buzzer können einzelne Töne in über sechs Octaven (von C2 bis D8) abgespielt werden. Die Qualität ist hierbei Buzzertypisch eher gering. Für einzelne Tonsignale völlig ausreichend, jedoch sollte auf längere Kompositionen verzichtet werden.

RGB-LED


Auf dem Board sind zwei RGB-LEDs verbaut. Diese sind in der Lage das gesamte Farbspektrum abzubilden.

USB-Port


Wie auch der Arduino Uno besitzt der mCore einen USB-Port vom Typ B. Dieser wird benötigt um Programme auf das Board zu laden.

Wireless-Anschluss


An den Wireless-Anschluss kann entweder ein Bluetooth-Modul oder ein G 2,4 Modul angeschlossen werden. Es dient der Kommunikation mit dem Computer oder mit anderen Robotern. Der Roboter kann damit auch über den Computer gesteuert werden.

Stromanschluss


Der mCore besitzt gleich zwei Stromeingänge. Der eine ist für den Anschluss von Batterien gedacht der andere für Akkus. Streng genommen ist der USB-Anschluss auch für die Stromversorgung geeignet, dies schränkt jedoch die Bewegungsfreiheit ein. Allgemein funktioniert das Board bei einer Versorgungsspannung zwischen 3,7 V und 6 V.

sonstige Bauteile


Die Übrigen Bauteile sind Transistoren, Kondensatoren, Widerstände und Spulen. Also elektrische Bauteile deren Kenntnis für den normalen Gebrauch nicht erforderlich ist. Von Interesse ist lediglich der ATmega328P Chip in der Mitte des Boards. Er ist der Prozessor, der alle Rechenoperationen übernimmt und der gleiche der auch beim Arduino Uno verbaut ist. Daher lässt sich sagen, dass das mCore eine modifizierte Version des Arduino Unos ist.